Konjunktionsfehler

« Back to Glossary Index
Konjunktionsfehler

Was ist der Konjunktionsfehler?

Definition: „Der Konjunktionsfehler ist eine kognitive Verzerrungstendenz, bei der die Kombination von Merkmalen für wahrscheinlicher gehalten wird als das Auftreten eines der Merkmale allein.“ [1]

Erklärung und Einordnung:

Oftmals müssen Analysten zukünftige Entwicklungen bewerten. Dies kann durch das Kreieren eines Szenarios bewerkstelligt werden, in dem verschiedene Ereignisse zu einem bestimmten Ergebnis führen. Hierbei wird oftmals unterschlagen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Szenars mit dem Hinzufügen weiterer Variablen mathematisch zwangsläufig abnimmt. Diese Tatsache läuft der intuitiven Bewertung von Wahrscheinlichkeiten entgegen, die detailreichere Szenarien für eher wahrscheinlich hält. Heuer führt das Beispiel eines Szenarios mit drei Variablen auf, die jeweils eine 70% Wahrscheinlichkeit haben, einzutreten. Die Gesamtwahrscheinlichkeit ergibt sich nun mathematisch aus der Multiplikation der Einzelwahrscheinlichkeiten. In diesem Fall also 0,70×0,70×0,70, was einer Gesamtwahrscheinlichkeit von 34% entspricht. Häufig existiert keine ausreichende intuitive Vorstellung über die Gesamtwahrscheinlichkeit eines Szenarios mit mehreren Variablen. An dieser Stelle rät Heuer entsprechend zur Vorsicht und zur kritischen Gesamtbetrachtung aller ein Szenario umfassenden Variablen.[2]

Quelle(n):

[1] Springer: Gesamtglossar aller Bücher, Lehrbuch Psychologie, online: https://lehrbuch-psychologie.springer.com/lexikon/5128, [Zugriff:04.03.2020].

[2] [1] Vgl. Heuer, Jr., Richards J.: Psychology of Intelligence Analysis, Center for the Study of Intelligence, 1999 ., S. 156 f. | Siehe hierzu auch die entsprechende Buchrezension unter Produkte.

« Back to Glossary Index
Last Modified on Januar 28, 2021
This entry was posted in
Bookmark this article Konjunktionsfehler