Ignorieren inkonsistenter Informationen

« Back to Glossary Index

Warum ignorieren Menschen inkonsistente Informationen?

Definition:

„Die Tendenz Informationen zu ignorieren oder zu verwerfen, die nicht mit dem übereinstimmen, was der Analyst erwartet.“*

(Klasse: Intuitive Trap)

Erklärung:

Die Tendenz Informationen zu ignorieren, die mit dem eigenen mentalen Modell nicht übereinstimmen, resultiert aus mindestens zwei Faktoren. Diese stehen miteinander in Wechselwirkung. Hier können noch weitere Faktoren hinzutreten. Der Mensch strebt grundsätzlich nach einem kohärenten Weltbild. Aus diesem Streben resultiert der unbewusste Bestätigungsfehler / Confirmation Bias. Wird der Mensch sich doch Informationen bewusst, die dem eigenen Weltbild entgegenstehen, löst das kognitive Dissonanzen aus. Darunter wird der Zustand verstanden, bei dem das Gehirn gleichzeitig zwei nicht miteinander vereinbare Kognitionen verarbeiten muss. Diese Dissonanzen werden vom Menschen als unangenehm empfunden. Es entsteht das Bedürfnis wieder kognitive Konsistenz herzustellen. Im Zuge dieses Prozesses kann es dazu kommen, dass Informationen bewusst (oder unbewusst) ignoriert oder verworfen werden, die ursächlich für das Entstehen der kognitiven Dissonanz sind.

*Definition basierend auf:  Pherson, Randolph / Heuer, Richards: Structured Analytic Techniques for Intelligence Analysis, 3rd Edition, CQ Press, California: 2020, S. 24.

« Back to Glossary Index